No results
Top-Ergebnisse nach Kategorie
Aktiv werden
News
Detailwissen
veröffentlicht am 20.12.2018

5 Tipps für nachhaltige Festtage

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Damit auch die Umwelt nicht zu kurz kommt, haben wir fünf Tipps zusammengestellt: Diese sollen dabei helfen seinen Liebsten nachhaltig eine Freude zu bereiten.

1. Sinnvoll schenken

Übersteigerter Konsum ist eines der größten Probleme unserer Zeit. Nachhaltiges Schenken bedeutet auch langanhaltende Freude mit dem Geschenk. Überlege Dir zeitlose Geschenke ohne Ablaufdatum! Am besten eignen sich Dinge, die schnell und leicht wieder repariert werden können oder solche, die generell nicht kaputtgehen. Häufig sind nachhaltige Alternativen zu Wegwerfprodukten eine echte Investition in die Zukunft, wie Zahnbürsten aus Bambus anstatt Plastik oder Metallstrohalme. Mit solchen Geschenken könntest Du deine Liebsten selbst zu nachhaltigem Konsumieren ermutigen.


2. Regionales Weihnachtsessen

Egal ob es um Fisch, Fleisch oder Gemüse geht. Regionale Bio-Lebensmittel schonen die Umwelt und sind meistens die gesündere Alternativen. Um unsere Meere zu schützen, empfiehlt Greenpeace heimische Fische zum Weihnachtsmahl zu servieren. Denn auch Siegel wie der MSC können keine Nachhaltigkeit garantieren. Besser noch: Auch mal auf Fisch und Fleisch verzichten und vegetarisch schlemmen.

3. Kaufe Kerzen ohne Palmöl

Die Herstellungsbedingungen von Palmöl haben katastrophale Auswirkungen auf unsere Umwelt. In Indonesien sind die Lebensräume selten gewordener Tierarten, wie zum Beispiel der Orang-Utan sehr stark gefährdet. Das Wachs herkömmlicher Kerzen besteht meist aus Paraffin, einem Abfallprodukt der Schmierölproduktion. Achten Sie daher auch auf gute Qualität der Kerzen. Dies ist aus gesundheitlichen Gründen ratsam, denn beim Abbrennen der Kerzen können Schadstoffe an die Raumluft abgegeben werden. Besser sind Kerzen aus Bienenwachs oder nachwachsender Biomasse.


4. Besorgen Sie einen Bio-Christbaum

Es werden in ganz Österreich Bäume in Bioqualität, also ohne Einsatz von Pestiziden und Herbiziden, verkauft. Lebende Christbäume können nach dem Weihnachtsfest wieder abgegeben oder gepflanzt werden. Die ökologischste Variante wäre jedoch, sich die Frage zu stellen, ob man überhaupt einen Baum im Wohnzimmer braucht.


5. Das schönste Geschenk: Zeit und Aufmerksamkeit

Was die meisten Menschen wirklich voneinander wollen, ist ungestörte Aufmerksamkeit und das Gefühl, dem und der anderen wichtig zu sein. Die wertvollsten Geschenke kann man nicht schenken, sondern nur teilen. Besinn Dich auf das Fest der Liebe und verbring bereits in der Vorweihnachtszeit schöne Stunden mit Freunden und Familie.

Jetzt Teilen!